Yvonne Gerber - Begleitung am Lebensende

Leben bis zum Schluss - mit Leichtigkeit loslassen 

Workshop " Den Tod ins Leben lassen

 

Sterben lernen heißt leben lernen

Sa, 07.11.2020 von 10 - 14 Uhr

Die Astrologin Ilona Clemens und Yvonne Gerber, die auf neuartige lebendige Weise den Tod und das Sterben aus den noch stark tabuisierten und verdrängten Nischen unserer Gesellschaft holt, laden Euch herzlich zu diesem Workshop ein.

Was passiert eigentlich beim Sterben? Wie können wir lernen, loszulassen? Was lieben wir am Leben? Diesen Themen nähern wir uns mit Übungen, Meditationen und Gesprächen. 


Etwas Besonderes ist der Bezug zur Astrologie. Hier ist es das Zeichen Skorpion, das mit Tod und Transformation in Verbindung steht. In einem interessanten Vortrag erfahrt ihr, was Tod, Sterben und Sexualität gemeinsam haben.

Sterben lernen ist Leben lernen und umgekehrt.

Am Ende des Workshops habt ihr euren ganz persönlichen Bezug zu einem Thema, das völlig zu Unrecht vom Lebendigen abgetrennt worden ist. Ziel des Workshops ist, daß wir uns tief mit dem Leben verbinden.


                                                       Ort: YogaHome, Czarnikauer Str. 17, 10439 Berlin (S-Bhf Bornholmer Str.)

Beitrag: 85 Euro (bei geringem Einkommen Ermäßigung auf 60 Euro möglich)

Earlybirdpreis 75 Euro bei Anmeldung bis zum 30. 09. 2020

Anmeldung bei Ilona Tel unter 03022022532 oder per Email an [email protected]

bei Yvonne Tel 0151 54607135 oder per Email an [email protected]

                                                                              

                                                                                (...) Und solang du das nicht hast,

                                                                                       dieses: Stirb und Werde!

                                                                                      Bist du nur ein trüber Gast

                                                                                          auf der dunklen Erde.

                                                                                               J.W.von Goethe


Mehr zur Arbeit von Ilona:  http://www.ilonaclemens.de